S T A R   T R E K   P O E T R Y

Faszinierend.

Leinwand-Lyrik: Unendliche Möglichkeiten. Zwei berühmte Episoden der legendären Fernsehserie "Raumschiff Enterprise" werden völlig neu synchronisiert. Kirk & Co erklingen so poetisch, wie es kein Zuschauer je gehört hat.

DER KÄPT'N UND SEIN SCHWEINEHUND (The Enemy Within, 1966): Eine Transporter-Fehlfunktion macht aus einem Kirk zwei. "Der eine ist ein Heiliger - der andere hat's eiliger!" Diese Geschichte aus der 1. Staffel der Kultserie erforscht die Wichtigkeit des Bösen in uns allen.

SPOCK DRAHT DURCH (Amok Time, 1967): Die Originalfassung war dem ZDF damals zu heiß. In der deutschen Synchronisation leidet Logiker Spock an "Weltraumfieber". Doch dank der Wiener Leinwand-Lyrik nimmt er sich kein Blatt vor dem Mund: "Es bricht die Maske unserer Vernunft! - Es ist Pon Farr, die Zeit der Brunft."

Gewagt war auch dieses Liebhaberprojekt: Kann ein Tonfilm genauso vertont werden wie ein Stummfilm normalerweise auch nicht vertont wird? Schafft es der Leinwand-Lyriker wirklich, alleine alle Figuren live zu synchronisieren - mit Reimen? Diese Fragen sind mindestens so spannend und unterhaltsam wie die klassischen Fernsehabenteuer des Raumschiffs Enterprise selbst.

Leinwand-Lyrik: 2013/15 | TV-Filme von 1966/67 | Dauer: 2 x 50 Minuten

ZOMBIE | KEATONS KURZE | GEHEIM | ZORRO | SHERLOCK | TARZAN | TREK | SLAPSTICK | LAUREL & HARDY | GENERAL | CHANCEN | PANTHER